"Flurkreuze in Rötz - Eine Ausstellung mit Fotografien von Karl Heinz Hofmann"

Das Oberpfälzer Handwerksmuseum präsentiert unter dem Titel "Flurkreuze in Rötz" eine Sonderausstellung mit gut 50 Fotografien von Flurkreuzen im Stadtbereich von Rötz.

1988, vor dreißig Jahren, wurden im Rahmen eines Projekts der Volksschule Rötz unter Leitung von Dietmar Grögner (1942-2000), der zu der Zeit u. a. Kreisheimatpfleger und erster Vorsitzender des Freundeskreises für das Oberpfälzer Handwerksmuseum Hillstett e. V. war, in den Gemeinden Rötz und Schönthal 225 Flurkreuze erfasst. Die beteiligten Schüler fertigten textliche Beschreibungen, Fotografien und technische Zeichnungen und erarbeiteten Typologien der Steinsäulen und Kreuzaufsätze. Eine über 200 Seiten umfassende Dokumentation wurde 1989 herausgegeben. Es ist nun interessant zu sehen, was aus den einzelnen Kreuzen geworden ist, ob heute noch alle vorhanden sind, ob welche fehlen oder restaurierungsbedürftig sind. Dies zu recherchieren bedeutete einen erheblichen Zeitaufwand.

Vor etwa zwei Jahren hat Karl Heinz Hofmann aus Rötz begonnen, die Flurkreuze in der Umgebung von Rötz zu fotografieren. Es stellte sich heraus, dass seit dem Schülerprojekt einige Kreuze hergerichtet und auch neue Flurkreuze aufgestellt wurden. Eine Auswahl der sehenswerten Aufnahmen von Karl Heinz Hofmann wird in großformatigen Abzügen in der Sonderausstellung präsentiert.

 


 

Die Ausstellung ist geöffnet:

Mai, Juni und September: samstags, sonn- und feiertags von 14:00 bis 17:00 Uhr

Juli und August: freitags, samstags, sonn- und feiertags von 14:00 bis 17:00 Uhr

Telefon: (0 99 76) 14 82 oder (0 9976) 94 11-60